Prozess und Beteiligung

Die Entwicklung des Matulusgarten ist ein langer Planungs- und Dialogprozess. Bereits zu Beginn des Verfahrens war es uns wichtig, Sie zu informieren und zu beteiligen. Die insgesamt 18 Änderungen am Bebauungsplan sind der beste Beweis, dass wir Ihre Anregungen und Hinweise ernst nehmen.

Auch im weiteren Verlauf haben Sie noch viele Möglichkeiten, sich einzubringen, Ideen vorzubringen und Fragen, zu stellen.

Historie

vorher
  • 1966
    Neubau der Klinik Freilassing und des Schwesternwohnheimes,
  • 1969
    Übernahme der Klinik durch den Landkreis Laufen als Kreiskrankenhaus.
  • 2016
    Ausschreibung der nicht mehr für die Erweiterung des Krankenhauses benötigten Grundstücke mit Bieterwettbewerb.
2018
  • 2018
    Verkauf der Grundstücke an die Matulus Garten GmbH in einem Bieter- und Konzeptverfahren.
  • 20. April 2018
    Öffentliche Projektvorstellung im Stadtrat.
  • 6. Juni 2018
    Informationsveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger.
  • 8. Oktober 2018
    Der Stadtrat legt die Geschossflächenzahl auf 0,75 fest, so dass eine verträgliche Dichte für die Bebauung gesichert ist.
  • 10. Dezember 2018
    Aufstellungsbeschluss des Stadtrates zum Bebauungsplan.
2019
  • 12. Februar 2019
    Bürgerversammlung Freilassing u.a. mit dem Thema Matulusgarten
  • 25. März 2019
    Behandlung der Anträge der Bürgerversammlung zum Matulusgarten im Stadtrat.
  • 27. Juli 2019
    Vorentwurf des Bebauungsplans wird, nach zahlreichen Änderungen auf der Basis von Bürgerrückmeldungen, im Stadtrat gebilligt und die frühzeitige Bürgerbeteiligung begonnen.
2020
  • 17. Februar 2020
    Vorstellung des erneut, aufgrund von Hinweisen aus der frühzeitigen Beteiligung geänderten Bebauungsplans im Bau-Umwelt- und Energieausschuss.
    Der Stadtrat stimmt der Durchführung des Entscheids am 17.Mai über ein Bürger- und ein Ratsbegehren zu. Aufgrund von Corona erfolgte die Verschiebung auf den 19. Juli .

Bebauungsplanverfahren

Wenn sich die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger von Freilassing am 19. Juli 2020 für die Fortführung des Verfahrens entscheidet, werden Sie auch im weiteren Verfahren noch die Möglichkeit haben, Ihre Ideen und Vorstellungen einzubringen.

Die Stadt ist auch weiterhin Herrin des Verfahrens. Der Stadtrat kann in mehreren Schritten entscheiden, wie es mit dem Projekt weitergeht.

Weiteres Verfahren

2020
  • Sommer 2020
    Billigungsbeschluss des Stadtrates über den Bebauungsplan.
  • Herbst 2020
    Formelle Beteiligung der Öffentlichkeit.
2020
  • Winter 2020
    Abwägung über die Einwendungen der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange sowie Satzungsbeschluss durch den Stadtrat.
Menü